Datenschutzhinweise: Online-Meetings, Telefonkonferenzen und Webinare über "Zoom"

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig. Sie erhalten in dieser Datenschutzerklärung alle notwendigen Informationen darüber, wie, in welchem Umfang sowie zu welchem Zweck die Arbeiterwohlfahrt Bremen(AWO) oder Drittanbieter Daten von Ihnen erheben und diese verwenden. Der Information können Sie auch entnehmen, auf welcher Rechtsgrundlage wir Ihre Daten verarbeiten und welche Rechte Sie bzgl. Datenschutz haben.

Wir erfüllen mit dieser Datenschutzerklärung die Vorgaben der Gesetze zum Datenschutz – insbesondere unsere Informationspflicht gem. Art. 13 und Art. 14 der EU-Datenschutz Grundverordnung (DSGVO).

Grundsätze

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen.

Alle personenbezogenen Daten, die von uns erfasst und weiterverarbeitet werden, dienen ausschließlich den in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecken und verbleiben ausschließlich bei der AWO Bremen, sofern es in dieser Datenschutzerklärung nicht ausdrücklich anders erwähnt ist oder wir dazu gesetzlich verpflichtet sind.

Soweit innerhalb dieser Datenschutzerklärung keine speziellere Speicherdauer genannt wurde, verbleiben Ihre personenbezogenen Daten bei uns, bis der Zweck für die Datenverarbeitung entfällt. Wenn Sie ein berechtigtes Löschersuchen geltend machen oder eine Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen, werden Ihre Daten gelöscht, sofern wir keine anderen rechtlich zulässigen Gründe für die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten haben (z.B. steuer-, handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen oder um vertragliche Leistungen zur erfüllen zu können); im letztgenannten Fall erfolgt die Löschung nach Fortfall dieser Gründe.

Ihr Kontakt zum Datenschutzbeauftragten

Bei Fragen sowie Auskunftsersuchen im Zusammenhang mit unserer Erklärung zum Datenschutz und der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten, können Sie sich an unseren Beauftragten für Datenschutz wenden, der Ihnen unter folgender Adresse zur Verfügung steht:

AWO Bremen
Der Datenschutzbeauftragte
Auf den Häfen 30-32
28203 Bremen
Telefon: 0421-79 02 52

schreiben Sie uns

Personenbezogene Daten bei der Nutzung von Zoom

Geltungsbereich

Wir möchten Sie nachfolgend über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Nutzung von „Zoom“ informieren.

Hinweis: Soweit Sie die Internetseite von „Zoom“ aufrufen, ist der Anbieter von „Zoom“ für die Datenverarbeitung verantwortlich. Ein Aufruf der Internetseite ist für die Nutzung von „Zoom“ jedoch nur erforderlich, um sich die Software für die Nutzung von „Zoom“ herunterzuladen.

Sie können „Zoom“ auch nutzen, wenn Sie die jeweilige Meeting-ID und ggf. weitere Zugangsdaten zum Meeting direkt in der „Zoom“-App eingeben.

Wenn Sie die „Zoom“-App nicht nutzen wollen oder können, dann sind die Basisfunktionen auch über eine Browser-Version nutzbar, die Sie ebenfalls auf der Website von „Zoom“ finden.

Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung

AWOIntegra gGmbH
Auf den Häfen 30-32
28203 Bremen
Telefon: 0421-79 02 0
schreiben Sie uns

im Folgenden als „AWO Bremen“ bezeichnet.

Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlage

Wir nutzen das Tool „Zoom“, um Telefonkonferenzen, Online-Meetings, Videokonferenzen und/oder Webinare durchzuführen (nachfolgend: „Online-Meetings“). „Zoom“ ist ein Service der Zoom Video Communications, Inc., die ihren Sitz in den USA hat.

Soweit personenbezogene Daten von Beschäftigten der AWO Bremen verarbeitet werden, ist die Datenverarbeitung für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses (§ 26 BDSG) die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung. Sollten im Zusammenhang mit der Nutzung von „Zoom“ personenbezogene Daten nicht für die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich, gleichwohl aber elementarer Bestandteil bei der Nutzung von „Zoom“ sein, so ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung. Unser Interesse besteht in diesen Fällen an der effektiven Durchführung von „Online-Meetings“.

Im Übrigen ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Durchführung von „Online-Meetings“ die Erfüllung eines Vertrags oder die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO), soweit die Meetings im Rahmen von Vertragsbeziehungen durchgeführt werden.

Sollte keine vertragliche Beziehung bestehen, ist die Rechtsgrundlage unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Auch hier besteht unser Interesse an der effektiven Durchführung von „Online-Meetings“.

Welche Daten werden verarbeitet?

Bei der Nutzung von „Zoom“ werden verschiedene Datenarten verarbeitet. Der Umfang der Daten hängt dabei auch davon ab, welche Angaben zu Daten Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem „Online-Meeting“ machen.

Folgende personenbezogene Daten sind Gegenstand der Verarbeitung:

Angaben zum Benutzer: Vorname, Nachname, Telefon (optional), E-Mail-Adresse, Passwort (wenn „Single-Sign-On“ nicht verwendet wird), Profilbild (optional), Abteilung (optional)

Meeting-Metadaten: Thema, Beschreibung (optional), Teilnehmer-IP-Adressen, Geräte-/Hardware-Informationen

Bei Aufzeichnungen (optional): MP4-Datei aller Video-, Audio- und Präsentations-aufnahmen, M4A-Datei aller Audioaufnahmen, Textdatei des Online-Meeting-Chats.

Wenn wir „Online-Meetings“ aufzeichnen wollen, werden wir Ihnen das im Vorwege transparent mitteilen und – soweit erforderlich – um eine Zustimmung bitten. Die Tatsache der Aufzeichnung wird Ihnen zudem in der „Zoom“-App angezeigt.

Bei Einwahl mit dem Telefon: Angabe zur eingehenden und ausgehenden Rufnummer, Ländername, Start- und Endzeit. Ggf. können weitere Verbindungsdaten wie z.B. die IP-Adresse des Geräts gespeichert werden.

Text-, Audio- und Videodaten: Sie haben ggf. die Möglichkeit, in einem „Online-Meeting“ die Chat-, Fragen- oder Umfragenfunktionen zu nutzen. Insoweit werden die von Ihnen gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese im „Online-Meeting“ anzuzeigen und ggf. zu protokollieren. Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden entsprechend während der Dauer des Meetings die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die „Zoom“-Applikationen abschalten bzw. stummstellen.

Um an einem „Online-Meeting“ teilzunehmen bzw. den „Meeting-Raum“ zu betreten, müssen Sie zumindest Angaben zu Ihrem Namen machen.

Wenn Sie bei „Zoom“ als Benutzer registriert sind, dann können Berichte über „Online-Meetings“ (Meeting-Metadaten, Daten zur Telefoneinwahl, Fragen und Antworten in Webinaren, Umfragefunktion in Webinaren) bis zu 12 Monate bei „Zoom“ gespeichert werden.

Weitergabe der Daten

Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an „Online-Meetings“ verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie nicht gerade zur Weitergabe bestimmt sind. Beachten Sie bitte, dass Inhalte aus „Online-Meetings“ wie auch bei persönlichen Besprechungstreffen häufig gerade dazu dienen, um Informationen mit Kunden, Interessenten oder Dritten zu kommunizieren und damit zur Weitergabe bestimmt sind.

Weitere Empfänger: Der Anbieter von „Zoom“ erhält notwendigerweise Kenntnis von den o.g. Daten, soweit dies im Rahmen unseres Auftragsverarbeitungsvertrages mit „Zoom“ vorgesehen ist.

Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union

„Zoom“ ist ein Dienst, der von einem Anbieter aus den USA erbracht wird. Eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten findet damit auch in einem Drittland statt. Wir haben mit dem Anbieter von „Zoom“ einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, der den Anforderungen von Art. 28 DSGVO entspricht.

Ein angemessenes Datenschutzniveau ist zum einen durch den Abschluss der sog. EU-Standardvertragsklauseln garantiert. Als ergänzende Schutzmaßnahmen haben wir ferner unsere Zoom-Konfiguration so vorgenommen, dass für die Durchführung von „Online-Meetings“ nur Rechenzentren in der EU, dem EWR bzw. sicheren Drittstaaten wie z.B. Kanada oder Japan genutzt werden. Zusätzlich setzen wir in allen unseren „Online-Meetings“ eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ein. Damit ist die Kommunikation des „Online-Meetings“ besonders geschützt.

 

Ihre Rechte

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung
(Art. 7 DSGVO)

Nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung sind einige Vorgänge der Datenverarbeitung möglich. Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail an schreiben Sie uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung
(Art. 15 – 18 DSGVO)

Sie haben jederzeit im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, Herkunft der Daten, deren Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung oder Löschung dieser Daten. Diesbezüglich und auch zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit über die im Impressum aufgeführten Kontaktmöglichkeiten an uns wenden.

Recht auf Datenübertragbarkeit
(Art. 20 DSGVO)

Ihnen steht das Recht zu, Daten, die Sie uns bereitgestellt haben und die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder in Erfüllung eines Vertrags gem. Art. 6 Abs.1 lit. b DSGVO automatisiert verarbeiten, an sich oder an Dritte aushändigen zu lassen. Die Bereitstellung erfolgt in einem maschinenlesbaren Format. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

Widerspruchsrecht gegen die Datenerhebung in besonderen Fällen
(Art. 21 DSGVO)

Wenn die Datenverarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs.1 lit. e oder lit. f DSGVO erfolgt, haben Sie jederzeit das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen. Für den Widerspruch genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail an schreiben Sie uns.

Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde
(Art. 77 DSGVO)

Als Betroffener steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu, wenn Sie einen datenschutzrechtlichen Verstoß geltend machen wollen. Zuständige Aufsichtsbehörde bezüglich datenschutzrechtlicher Fragen ist die Landesbeauftragte für Datenschutz Bremen. Sie können sich für eine Beschwerde auch an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes wenden.

Der folgende Link stellt eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten bereit:
https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

Gültigkeit und Aktualität der Datenschutzerklärung (Stand: 2022-06-03)

Diese Datenschutzerklärung ist unmittelbar gültig und ersetzt alle früheren Versionen. Im Rahmen der Fortführung unserer Angebote kann es aufgrund von rechtlichen oder technischen Änderungen zu einer Anpassung dieser Datenschutzerklärung kommen. Über die jeweils aktuell gültige Fassung werden wir auf dieser Internetseite informieren.

 

Datenschutzhinweise: Videoüberwachung auf dem Parkplatz Auf den Häfen 30-32

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig. Sie erhalten in dieser Datenschutzerklärung alle notwendigen Informationen darüber, wie, in welchem Umfang sowie zu welchem Zweck die Arbeiterwohlfahrt Bremen (AWO) oder Drittanbieter Daten von Ihnen erheben und diese verwenden. Der Information können Sie auch entnehmen, auf welcher Rechtsgrundlage wir Ihre Daten verarbeiten und welche Rechte Sie bzgl. Datenschutz haben.

Wir erfüllen mit dieser Datenschutzerklärung die Vorgaben der Gesetze zum Datenschutz – insbesondere unsere Informationspflicht gem. Art. 13 und Art. 14 der EU-Datenschutz Grundverordnung (DSGVO).

Grundsätze

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen.

Alle personenbezogenen Daten, die von uns erfasst und weiterverarbeitet werden, dienen ausschließlich den in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecken und verbleiben ausschließlich bei der AWO Bremen, sofern es in dieser Datenschutzerklärung nicht ausdrücklich anders erwähnt ist oder wir dazu gesetzlich verpflichtet sind.

Soweit innerhalb dieser Datenschutzerklärung keine speziellere Speicherdauer genannt wurde, verbleiben Ihre personenbezogenen Daten bei uns, bis der Zweck für die Datenverarbeitung entfällt. Wenn Sie ein berechtigtes Löschersuchen geltend machen oder eine Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen, werden Ihre Daten gelöscht, sofern wir keine anderen rechtlich zulässigen Gründe für die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten haben (z.B. steuer-, handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen oder um vertragliche Leistungen zur erfüllen zu können); im letztgenannten Fall erfolgt die Löschung nach Fortfall dieser Gründe.

Ihr Kontakt zum Datenschutzbeauftragten

Bei Fragen sowie Auskunftsersuchen im Zusammenhang mit unserer Erklärung zum Datenschutz und der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten, können Sie sich an unseren Beauftragten für Datenschutz wenden, der Ihnen unter folgender Adresse zur Verfügung steht:

AWO Bremen
Der Datenschutzbeauftragte
Auf den Häfen 30-32
28203 Bremen
Telefon: 0421-79 02 52

schreiben Sie uns

Personenbezogene Daten bei der Videoüberwachung

Geltungsbereich

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Erhebung von personenbezogenen Daten durch die Videoüberwachung auf dem Parkplatz der Arbeiterwohlfahrt Bremen auf den Häfen 30-32 in 28203 Bremen.

Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung

AWOIntegra gGmbH
Auf den Häfen 30-32
28203 Bremen
Telefon: 0421-79 02 0

info(at)awo-bremen.de

im Folgenden als „AWO Bremen“ bezeichnet.

Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlage

Die Videoüberwachung erfolgt zum Zweck der Vandalismus- und Diebstahlsprävention, zum Eigentumsschutz, zur Wahrnehmung des Hausrechts, zur Aufklärung von Straftaten einschließlich der Beweissicherung zur Durchsetzung von Ansprüchen.  Rechtsgrundlage ist die Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Berechtige Interessen, die verfolgt werden

Unser berechtigtes Interesse liegt insbesondere im präventiven Schutz des Eigentums unserer Kunden, Mitarbeitern*innen und der AWO Bremen selbst. Zusätzlich besteht unser Interesse an der Wahrnehmung des Hausrechtes, der Aufklärung von Straftaten, der Beweissicherung und der Durchsetzung von Ansprüchen.

Löschfristen

Die Speicherdauer der Videoüberwachung beträgt 72 h, sofern diese nicht zur Erfüllung der o.g. Zwecke darüber hinaus erforderlich ist; im letztgenannten Fall erfolgt die Löschung nach Fortfall dieser Gründe.

Weitergabe der Daten

Im Falle einer berechtigen Anfrage erfolgt ggf. die Weitergabe der Daten an öffentliche Stellen oder Behörden zur Strafverfolgung. Bei Versicherungsfällen kann eine Offenlegung an die Versicherungen erfolgen.

 

Ihre Rechte

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung
(Art. 7 DSGVO)

Nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung sind einige Vorgänge der Datenverarbeitung möglich. Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail an schreiben Sie uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung
(Art. 15 – 18 DSGVO)

Sie haben jederzeit im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, Herkunft der Daten, deren Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung oder Löschung dieser Daten. Diesbezüglich und auch zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit über die im Impressum aufgeführten Kontaktmöglichkeiten an uns wenden.

Recht auf Datenübertragbarkeit
(Art. 20 DSGVO)

Ihnen steht das Recht zu, Daten, die Sie uns bereitgestellt haben und die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder in Erfüllung eines Vertrags gem. Art. 6 Abs.1 lit. b DSGVO automatisiert verarbeiten, an sich oder an Dritte aushändigen zu lassen. Die Bereitstellung erfolgt in einem maschinenlesbaren Format. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

Widerspruchsrecht gegen die Datenerhebung in besonderen Fällen
(Art. 21 DSGVO)

Wenn die Datenverarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs.1 lit. e oder lit. f DSGVO erfolgt, haben Sie jederzeit das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen. Für den Widerspruch genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail an schreiben Sie uns.

Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde
(Art. 77 DSGVO)

Als Betroffene*r steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu, wenn Sie einen datenschutzrechtlichen Verstoß geltend machen wollen. Zuständige Aufsichtsbehörde bezüglich datenschutzrechtlicher Fragen ist die Landesbeauftragte für Datenschutz Bremen. Sie können sich für eine Beschwerde auch an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes wenden.

Der folgende Link stellt eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten bereit:
https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

Gültigkeit und Aktualität der Datenschutzerklärung (Stand: 2022-06-03)

Diese Datenschutzerklärung ist unmittelbar gültig und ersetzt alle früheren Versionen. Im Rahmen der Fortführung unserer Angebote kann es aufgrund von rechtlichen oder technischen Änderungen zu einer Anpassung dieser Datenschutzerklärung kommen. Über die jeweils aktuell gültige Fassung werden wir auf dieser Internetseite informieren.

 

Wir verwenden CookiesCookie Details
zurück

Unsere Webseite verwendet ausschließlich technisch notwendige Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten, Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Notwendige Cookies

Diese Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.