Neues Präsidium für die AWO Bremen

Sarah Ryglewski zur Präsidentin der AWO Bremen gewählt – Eva-Maria Lemke-Schulte scheidet aus dem Amt

Auf der Kreiskonferenz des AWO Kreisverbandes Hansestadt Bremen e.V. wurde das langjährige AWO-Mitglied Sarah Ryglewski, Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesfinanzministerium, zur neuen Präsidentin der AWO Bremen gewählt. Die bisherige Präsidentin, Eva-Maria Lemke-Schulte, stand nach 13 Jahren im ehrenamtlich arbeitenden Präsidium nicht mehr für das Amt der Präsidentin zur Verfügung.

Auf der Kreiskonferenz am 19. Juli 2021 wurde Sarah Ryglewski einstimmig zur Präsidentin des AWO Kreisverbandes Hansestadt Bremen e.V. gewählt. Damit ist sie gleichzeitig Vorsitzende des Aufsichtsrates der AWOIntegra gemeinnützige GmbH. Mit deutlicher Mehrheit wurden weitere zehn Kandidatinnen und Kandidaten für das Präsidium gewählt. Die 50 Delegierten aus zwölf Ortsvereinen wählten zudem zwei Revisoren und 32 Delegierte für die Landeskonferenz der AWO Bremen.

Stehend applaudierte das gesamte Auditorium zum Abschied von Eva-Maria Lemke-Schulte, die im Juni für ihre Verdienste die Marie-Juchacz-Plakette, die höchste Auszeichnung des AWO Bundesverbands, erhalten hatte. Bremens Bürgermeister und AWO-Mitglied Andreas Bovenschulte würdigte Lemke-Schulte als eine Präsidentin mit klarer Haltung, die auch schwierige Situationen, etwa nach der Insolvenz der AWO Bremen in 2011, hervorragend gemeistert hat.

Die scheidende Präsidentin zog eine durchweg positive Bilanz: Der AWO Kreisverband Hansestadt Bremen e.V. als auch die Unternehmensgruppe der AWO ist sowohl wirtschaftlich als auch inhaltlich sehr gut aufgestellt. Ihr herzliches Dankeschön richtete sie an alle haupt- wie ehrenamtlich Beschäftigten für ihre wertvolle Arbeit.

Das Amt übergibt sie nun an Sarah Ryglewski, die unter anderem Leitbilder der AWO, wie Selbstbestimmung und Selbsthilfe, in den Mittelpunkt ihrer Arbeit stellen möchte und auch verstärkt gesellschaftspolitische Themen wie Pflege, Kindergrundsicherung und den Kampf gegen Rassismus und Ausgrenzung in den Blick nehmen will.

Das neue Präsidium der AWO Bremen wird sich im August konstituieren.

Zurück

Wir verwenden CookiesCookie Details
zurück

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten, Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Notwendige Cookies

Diese Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.