Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) und Betriebsarzt/Betriebsärztin

Jeder Arbeitgeber ist per Gesetz dazu verpflichtet, ein betriebliches Eingliederungsmanagement (kurz BEM) durchzuführen. Wenn jemand innerhalb eines Jahres mehr als sechs Wochen arbeitsunfähig ist, wird automatisch ein BEM eingeleitet. Die Teilnahme daran ist für Mitarbeitende jedoch freiwillig.

Ziel des BEMs ist:

  • die möglichst baldige Überwindung der aktuellen Arbeitsunfähigkeit
  • die Vorbeugung möglicher zukünftiger Arbeitsunfähigkeit
  • die Aufdeckung möglicher Ursachen von Erkrankungen innerhalb des Arbeitsumfeldes und Behebung des Problems
  • eine möglichst optimale Wiedereingliederung länger erkrankter oder leistungsgeminderter Mitarbeiter*innen zu gewährleisten
  • durch Gesundheitsprävention die Arbeitsfähigkeit und damit auch das Arbeitsverhältnis möglichst dauerhaft zu sichern.

Für das BEM sind folgende Betriebsratsmitglieder zuständig:

BEM für Ambulant, Pflege: Angelika Wagner und Annette Fischer
BEM für Soziale Dienste und KiTa: Derya Mutlu, Roswitha Basa und Ahmet Akkus
BEM für Integra: Harald Schneewind, Andreas Böhm und Angelika Wagner

 

Betriebsärztin

Kontaktdaten der Betriebsärztin Frau Stephanie Opitz

Arbeitsmedizinische Praxis prevarmed GmbH
Praxis für Arbeitsmedizin
Knochenhauerstr. 41/42, 28195 Bremen
Telefon: 0421 51 42 43 62 oder 63

So findet ihr uns.

AWO Betriebsrat
Gröpelinger Heerstr. 248
28237 Bremen

So erreicht ihr uns.

Telefon: 0421-691 42 88
E-Mail: schreib uns

Wir verwenden CookiesCookie Details
zurück

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten, Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Notwendige Cookies

Diese Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.