Zugewanderte und geflüchtete Menschen

Herzlich willkommen. Welcome. Bienvenue.

Seit über 50 Jahren begleitet und unterstützt die AWO Bremen zugewanderte Menschen aus vielen verschiedenen Herkunftsländern.
Begonnen hat alles 1966 mit einem Beratungszentrum für türkische Gastarbeiter*innen. Später folgten Angebote für Arbeitsmigrant*innen aus Jugoslawien und Tunesien. Mitte der 80-er Jahre kam die Aussiedlerberatung hinzu. In Folge des Reformprozesses in der Sowjetunion und später dem Mauerfall kam es Anfang der 90-er Jahre zu einem Höhepunkt der Zuwanderung von Aussiedler*innen aus Polen und der ehemaligen Sowjetunion, von Aus- und Übersiedlern aus der ehemaligen DDR sowie von Flüchtlingen und Asylsuchenden. 2015/16 kamen viele geflüchtete Menschen in die EU, viele von ihnen suchten Schutz in Bremen.

Für den Fachbereich Asyl und den Fachdienst Migration und Integration bei der AWO bedeutet das, Angebote vorzuhalten, die schnell und passgenau die verschiedenen Bedürfnisse erfassen. Dabei geht es um die Unterbringung von Geflüchteten und Aussiedler*innen bis hin zu Dienstleistungen für zugewanderte Menschen und deren Familien.

Unser Leitbild ist der selbst verantwortliche Mensch, für den wir "Hilfe zur Selbsthilfe" leisten. Das Ziel ist, die Integrationschancen der zugewanderten Menschen zu verbessern und ihre Chancengleichheit und Partizipation zu fördern.

Wir verwenden CookiesCookie Details
zurück

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten, Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Notwendige Cookies

Diese Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.